Die praktische Prüfung § 3 NHundG

Vorbereitung

Zur Vorbereitung empfiehlt sich der Kurs "Social Walk - Gutes Benehmen in der Öffentlichkeit. Für nähere Infos klicken Sie hier.

Wer muss die Prüfung ablegen?

Gemäß § 3 NHundG muss derjenige Hundehalter, der in den letzten Jahren noch keinen Hund gehalten hat, sich aber nach dem 01.07.2011 einen Hund zugelegt hat oder zulegen möchte, den niedersächsischen Hundeführerschein in Theorie und Praxis zum Nachweis seiner Sachkunde ablegen.

 

Die Prüfung hat derjenige abzulegen, auf den der Hund steuerlich angemeldet ist.

 

Wann muss die Prüfung abgelegt werden?

Die praktische Sachkundeprüfung ist während des ersten Jahres  der Hundehaltung erfolgreich abzulegen.

 

Wer darf die praktische Sachkundeprüfung abnehmen?

Nur von einer Fachbehörde zu diesem Zweck anerkannte Personen und Stellen dürfen die Sachkundeprüfungen abnehmen.

 

Die Anerkennung zur Abnahme der Sachkundeprüfungen nach § 3 NHundG wurde mir am 25.06.2013 von der Veterinärbehörde des Landkreises Gifhorn erteilt.

 

Hundeschule Jagdhund

Was beinhaltet die praktische Prüfung?

In der praktischen Sachkundeprüfung ist nachzuweisen, dass die erforderlichen Kenntnisse im Umgang mit dem Hund angewendet werden können.

 

Die praktische Prüfung beinhaltet einen Teil in ablenkungsarmer Umgebung (z. B. öffentliche Grünanlage) und einen Teil in der Stadt. Im Rahmen eines Spazierganges werden an den Hundehalter gewisse Anforderungen gestellt, die anschließend bewertet werden. Z. B. die Begegnung mit Radfahrern, Joggern, anderen Hunden, Kinderwagen, Personengruppen etc. Es geht hier um das Verhalten des Hundehalters, nicht des Hundes.

 

Die gesamte Prüfung kann mit angeleintem Hund durchgeführt werden. Im verkehrsöffentlichen Raum muss die Prüfungssituation angeleint absolviert werden.

 

Über die erfolgreich abgelegte Prüfung wird eine Bescheinigung ausgestellt.

 

Muss die Prüfung mit dem eigenen Hund stattfinden?

Nein. Die Prüfung muss nicht mit dem eigenen Hund durchgeführt werden. Regelungen, die Prüfung von gefährlichen Hunden betreffend, bleiben hiervon jedoch unberührt.

 

Wie lange dauert die Prüfung?

Diese Prüfung dauert ca. 60 Minuten.

 

Kann die Prüfung wiederholt werden?

Ja. Die Prüfung kann beliebig oft und in beliebigem Zeitabstand kostenpflichtig wiederholt werden.

 

Tel. 0160-96707122

Telefonzeiten:

11.00 - 18.30 Uhr


Hammerstein-Park

29392 Wesendorf