Frischer Wind in der Hundeerziehung

Australian Shepherd Kono mit Ball

Willkommen in der Hundeschule in Wesendorf

Wenn Sie sich einen Hund anschaffen, müssen Sie sich bewusst sein, dass dieser für viele Jahre Teil Ihres Lebens sein wird. Wie sich dieses Zusammenleben gestaltet, haben SIE in der Hand.

Lernen Sie Ihren Hund kennen und verstehen!

Eine fundierte Hundeausbildung ist für Hund & Halter von großem Nutzen. Denken Sie daran: Ihr Hund ist ein intelligentes, soziales Lebewesen. Er muss mit Respekt behandelt werden. Nur ein Hund, der lernen darf, kann unseren Ansprüchen gerecht werden. Wenn Sie verstehen, warum sich Ihr Hund so oder so verhält, können Sie gezielter agieren, ihm zeigen, was Sie von ihm erwarten.

 

Den Hund an der Leine hinter sich her zerren, anschreien oder andere brachiale Methoden bringen in der Hundeerziehung nicht den gewünschten Erfolg. Das Gegenteil ist der Fall. Sie sind eher kontraproduktiv.

Torsten und Kono am Strand

Motivation und positive Verstärkung

"Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln." Astrid Lindgren

Durch Motivation und positive Verstärkung wird der Hund animiert, freiwillig etwas von sich heraus zu tun. Die so erreichten Lernerfolge werden dauerhaft und vorallem positiv abgespeichert. Denn ist es nicht genau das, was wir wollen? Einen Hund, der freudig zu uns kommt und uns freudig gehorcht?

 

Ich möchte Mensch und Hund helfen, ein harmonisches Team zu werden, in dem der Mensch zwar der tonangebende Part ist, aber das volle Vertrauen seines Hundes besitzt. Im Unterricht gebe ich dazu Anregungen. Die Aufgabe des Hundehalters ist es letztlich, die Entwicklung seines Hundes weiter in die richtigen Bahnen zu lenken. Eine oft nicht einfache - aber auf jeden Fall beglückende Aufgabe! Erste kleine Erfolge werden zeigen, dass Sie auf dem richtigen Weg sind.

Zwei liegende Australian Shepherds

Hundeausbildung

Welpenkurse

Hier machen wir die ersten Schritte in ein glückliches Hundeleben. Die Sozialisierung mit dem Menschen und anderen Hunden außerhalb des eigenen Familienverbandes beginnt. Erste Bindungen zwischen Mensch & Welpen werden geknüpft.

Junghundkurse

Ab der 17. Lebenswoche ist unser kleiner Rabauke kein Welpe mehr. Es folgen die Pubertäts- und Geschlechtsphase, und die Welt des jungen Hundes wird noch einmal völlig auf den Kopf gestellt. Wir üben weiter konsequent und festigen bereits Erlerntes. Neue, bindungsfördernde Übungen kommen hinzu. Die Orientierung des Junghundes an seinem Menschen wird begünstigt. Das erste Lebensjahr des Hundes steht unter dem Zeichen der Bindungs- und Erziehungsarbeit.

Der erwachsene Hund

Auch der erwachsene Hund muss gefordert werden, nicht nur körperlich, sondern auch mental. Hundesport, gemeinsame Spaziergänge, mentales Training sowie fortwährendes Praktizieren des bereits Erlernten, sorgen für einen ausgeglichenen Hund, der mit Freude die an ihn gestellten Aufgaben erfüllt.

Ich bin von der Veterinärbehörde des Landkreises Gifhorn anerkannt, die seit 01.07.2013 erforderliche Sachkundeprüfung für Hundehalter nach § 3 NHundG, den sogenannten Hundeführerschein, abzunehmen.

 

Meine Kunden kommen überwiegend aus der Samtgemeinde Wesendorf und der Umgebung von Gifhorn. Aber auch für Hundefreunde aus den Regionen Wittingen und Celle ist meine Hundeschule zentral gelegen.

 

Ich freue mich, Sie und Ihren Hund kennenzulernen!

Tel. 0160-96707122

Telefonzeiten:

11.00 - 18.30 Uhr


Hammerstein-Park

29392 Wesendorf